Familienhilfestelle

Die Familienhilfestelle der Lebenshilfe arbeitet im Bereich der ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

Wir begleiten Familien in Krisensituationen, unterstützen Eltern in der Erziehung ihrer Kinder und stärken Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und beim Aufbau eines positiven Selbstbildes.

Kinder mit Entwicklungsbeeinträchtigungen wie auch deren Eltern erhalten in der Interdisziplinären Frühförderung eine sinnvolle Begleitung und Unterstützung. Doch manchmal reichen diese Hilfen und auch der Auftrag dieser Maßnahme nicht aus. Dann ist ein flexibles Netzwerk von Hilfsangeboten unter einem Dach immer unter der Prämisse der grundsätzlichen Entscheidung des Jugendamtes sinnvoll.

Was kann die Familienhilfestelle leisten?

  • Sie hilft zu erkennen, wo die einzelnen Familienmitglieder stehen, und welche Bedürfnisse sie haben
  • Sie hilft aufzuzeigen, welche Wege möglich sind und wohin sie führen
  • Sie unterstützt die Entscheidungsfindung
  • Sie begleitet die einzelnen Entwicklungsschritte auf den jeweiligen Wegen zum Ziel

Die Arbeitsfelder sind gemäß § 27 ff KJHG:

  • Erziehungsbeistandschaft
  • sozialpädagogische Familienhilfen
  • Erziehungsberatung
  • intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • Hilfen für seelisch behinderte bzw. von seelischer Behinderung bedrohte Kinder- und Jugendliche
  • flexible Erziehungshilfe
  • Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige
  • allgemeine Krisenintervention

Unsere Leistungen können ergänzt werden durch Elternseminare, Frühberatung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern sowie durch Hilfen beim Umgang mit Behörden, bei Antragstellungen, medizinischen, diagnostischen und/oder therapeutischen Abklärungen.

Ansprechpartnerin

Martina Zimmer
Tel.: 06897 / 77894-16
Fax: 06897 / 77894-19
Email: Martina.Zimmer@lebenshilfe-sft.de